Some of our experiences

Cambodia

(DE) Nach einigen schlechten Erfahrungen in Vietnam bzw. Hanoi war meine Begeisterung erstmal etwas gemildert. Dieses Jahr hatte dieses Land aber dann doch endlich eine zweite Chance von mir bekommen – zum Glück. Diesmal war es der Hammer.

 

Nach einigen Tagen Hong Kong und China hatte ich mich auf den Weg über Hanoi nach Da Nang aufgemacht um eine Freundin auf ihrer Weltreise zu besuchen. Da Nang, eine Stadt mit ca. 1,4 Millionen Einwohnern liegt ca. in der Mitte auf der Nord-Süd Achse Vietnams. Daher ein guter Ausgangspunkt für andere sehenswerte Städte.

 

Unser GlisGlis Moskitonetz kam erstmal nicht zum Einsatz. Die Unterkunft lag in einem modernen Haus, die Fenster waren dicht, daher gab es dort keinen Anlass für ein Moskitonetz. Nach 24 std. ging es dann mittags mit dem Zug weiter nach Hue, ca. 2 std. nördlich von Da Nang.

 

Hue – schwer zu sagen ob wir nur in den unschönen Gegenden unterwegs waren, wobei wir relativ viel mit dem Rad unternommen haben, oder die Stadt nicht die absolute Perle ist; Hmm.

 

Wir hatten uns für ein Homestay, also Zimmer bei einer Familie entschieden. War auch neu für mich bei einer Familie zu übernachten. Allerdings muss man sagen, das war definitiv eine gute Idee. Eine sehr freundliche Familie. Wir wurden schon am ersten Abend zum Essen eingeladen, Nachbarn kamen auch dazu. War ein sehr spontaner Kaltstart – aber sehr ein gelungener Abend.